Sprechen Sie mit uns ;-)

Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre Mail-Nachricht und beraten Sie gerne auch telefonisch.

Sollten wir einmal - z. B. während einer Sattelprobe - nicht gleich telefonisch erreichbar sein, hinterlassen Sie Ihre Nummer auf unseren Anrufbeantwortern.
Wir rufen Sie dann schnell zurück
.

Westernpferd

T 06048 564 5674
T 0172 690 18 74
Mail
info@tackbox.de
Facebook:
Tackbox Rhein Main

 

Impressum
Angaben gemäß § 5 TMG
Eva Feix  Tackbox   Hanauer Weg 7  63654 Büdingen
Kontakt  Telefon: +49 (0) 60485645674  E-Mail: info@tackbox.de
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz: DE230210845
Wir sind nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.
Haftung für Inhalte
Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.
Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.
Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Websites Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.
Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.
Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.
Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.
Quelle: https://www.e-recht24.de/impressum-generator.html
 

Geschäftsbedingungen Tackbox RheinMain
§ 1 Allgemeines
I. Diese Geschäftsbedingungen sind Bestandteil aller Angebote und Verträge über Lieferungen und Leistungen der Firma Tackbox RheinMain ; auch laufender und künftiger G
II. Abweichende Vereinbarungen bedürfen ausdrücklich der Schriftform. Die Schriftform gilt auch für die Ausübung von Rechten aus dem Vertrag.
III. Mit der Übernahme der Waren gelten die Geschäftsbedingungen als angenommen.
§ 2 Preise
Preisänderungen sind zulässig, wenn zwischen Vertragsabschluß und vereinbartem Liefertermin mehr als vier Monate liegen. Erhöhen sich danach bis zur Fertigstellung im Falle von Neuware der Lieferung die Löhne, die Materialkosten oder die marktmäßigen Einstandpreise, so ist die Firma Tackbox berechtigt, den Preis angemessen entsprechend den Kostensteigerungen zu erhöhen. Der Käufer ist zum Rücktritt berechtigt, wenn die Preiserhöhung den Anstieg der allgemeinen Lebenshaltungskosten zwischen Bestellung und Auslieferung nicht nur unerheblich übersteigt.
§ 3 Lieferung/Gefahrübergang
I. Der Lieferumfang wird durch die schriftliche Auftragsbestätigung bestimmt.
II. Gefahrübergang ist grundsätzlich bei Übergabe am vereinbarten Anlieferungsort der Ware durch die Firma Tackbox gegeben
    bzw. bei Gebrauchtware bei Übergabe der Kommissionsware an den Käufer.
     III. Bei vorheriger schriftlicher Vereinbarung erfolgt die Lieferung der Ware an den Käufer. Die Versendung erfolgt an den vereinbarten Ort; bei geänderten Anweisung trägt der Käufer die zusätzlichen Kosten.
IV. Die Nichteinhaltung von verbindlichen Lieferterminen und –fristen durch Tackbox berechtigt den Käufer zur Geltendmachung der ihm zustehenden Rechte erst, wenn er Tackbox eine angemessene, mindestens 30 Tage umfassende Nachfrist zur Nacherfüllung gesetzt hat.
V. Bei höherer Gewalt, Arbeitskampfmaßnahmen, behördlichen Maßnahmen sowie unverschuldeter Betriebsstörung, die länger als eine Woche gedauert haben, wird die Liefer-/Abnahmefrist für die Dauer der Behinderung der Lieferung angemessen verlängert. Ab einer Verlängerung von vier Wochen ist der Käufer zum Rücktritt berechtigt, wenn er seine Rücktrittsabsicht mindestens zwei Wochen schriftlich angekündigt hat, Schadensersatzansprüche sind in diesen Fällen ausgeschlossen.
VI. Von Tackbox nicht zu vertreten sind insbesondere Verzögerungen der Lieferung durch höhere Gewalt, Krieg, Aufruhr, Arbeitskampf, rechtliche Vorschriften und hoheitliche Anweisungen.VII. Im Falle des Leistungsverzuges kann der Käufer unter einer angemessenen Nachfrist (§ 3 Abs. 3 und 4) vom Vertrag zurücktreten.
§ 4 Zahlungsbedingungen
I. Vereinbarte Zahlungen sind ab Rechungsdatum fällig.
II. Der Rechnungsbetrag ist sofort Kasse netto zahlbar, sofern nichts anderes vereinbart ist.
III. Die vereinbarten Zahlungstermine sind auch dann einzuhalten, wenn sich eine Mängelrüge in einem unerheblichen Umfang als berechtigt erweist.
IV. Verzugszinsen werden nach den banküblichen Konditionen ab Verzug berechnet. Sie betragen jedoch mindestens 5 % über den Basiszinssatz.
V. Für die zweite Mahnung ist Tackbox berechtigt, eine Mahngebühr in Höhe von EURO 20,- zu verlangen.
VI. Die Aufrechnung von Gegenforderungen ist nur bei rechtskräftig festgestellten Forderungen zulässig; die Zurückbehaltung fälliger Rechnungsbeträge ist unzulässig.
§ 5 Lieferzeit
I. Liefertermine oder Lieferfristen gelten – soweit nicht ausdrücklich schriftlich als Fixtermine vereinbart – als unverbindlich angenäherte Termine. Technische Fragen müssen im voraus geklärt sein, nachträgliche Änderungen beziehgunsweise Ergänzungen können Verschiebungen der Lieferzeiten nach sich ziehen.
 

II. Im Falle der unverhältnismäßig langen Lieferzeit sind beide Parteien berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Die Haftung für Lieferverzug ist ausgeschlossen.
III. Der Käufer ist verpflichtet, die Ware nach Bereitstellung abzunehmen. Schäden, die sich aus dem Annahmeverzug ergeben, gehen zu Lasten des Käufers.
§ 6 Gewährleistung und Haftung
I. Tackbox übernimmt in der folgenden Weise die Haftung für Mängel an den Liefergegenständen:
a)Der Anspruch auf Nacherfüllung richtet sich nach den Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches.  Kann Tackbox einen der Gewährleistungspflicht unterliegenden Fehler nicht beseitigen (Fehlschlagen der Nacherfüllung)   oder sind für den Käufer weitere Nacherfüllungsversuche unzumutbar, so kann der Käufer anstelle der Nacherfüllung Minderung (Herabsetzung der Vergütung) verlangen oder vom Vertrag zurücktreten. Diese Bestimmung gilt bei Lieferung von Neuware.
    Handelt es sich um Gebrauchtware, so erfolgt der Verkauf ausschließlich als  Kommissionsware und die Haftung ist ausgeschlossen. Die Ware wird verkauft wie    
    besichtigt.  
b)Natürlicher Verschleiss ist in jedem Fall von der Gewährleistung ausgeschlossen.
II. Eine ordnungsgemäße Mängelrüge bedingt die Beilegung einer Kaufquittung; im Falle der Anmietung der Ware die Beilegung des Mietvertrages.
III Die Herstellung aus dem Material Leder führt sachbedingt zu Abnutzungserscheinungen, die ihrerseits keine Mängel darstellen. Leder stellt ein Naturprodukt dar und kann deshalb in Form, Farbe und Materialbeschaffenheit starken Veränderungen und Differenzen unterworfen sein. Mit solchen Abweichungen muss gerechnet werden und stellen keinen Mangel dar. Die Haltbarkeit von allen Befestigungsteilen des Westernsattels hängt ausschließlich von der tatsächlichen Beanspruchung ab.
Die Firma Tackbox berät den Kunden nach besten Gewissen hinsichtlich der Passform der Sättel. Aus dieser Beratungsleistung kann keine Garantie für die Passform eines Sattels abgeleitet werden. Die Verantwortung für die Passgenauigkeit des Sattels trägt der Kunde selbst.
IV.   Die Gewährleistung ist ausgeschlossen, soweit ein Schaden an der Ware durch unsachgemäße Nutzung derselben oder durch Reparaturarbeiten Dritter entsteht.
V. Für bei Neuware durch fehlerhafte Produkte verursachte Schäden mit Ausnahme von Körperschäden begrenzt Tackbox die Haftung auf die bei Vertragsabschluß vorhersehbaren Schäden. Für vorsätzliches oder fahrlässiges Verhalten von Erfüllungsgehilfen haftet Tackbox nicht. Bei Gebrauchtware ist jegliche Haftung ausgeschlossen.
§ 7 Eigentumsvorbehalt
I. Die Ware bleibt grundsätzlich – im Falle der Vereinbarung des Eigentumsüberganges an den Käufer – bis zur vollständigen Bezahlung sämtlicher Forderungen das Eigentum von Tackbox. Bei Zahlungsverzug des Käufers ist Tackbox zur Rücknahme der Vorbehaltsware berechtigt; der Käufer ist zur Herausgabe derselben verpflichtet.
II. Durch eine Verarbeitung der Vorbehaltsware findet kein Eigentumsübergang gemäß § 950 BGB statt.
II. Über Zwangsvollstreckungsmaßnahmen Dritter in die Vorbehaltsware oder in die abgetretenen Forderungen hat der Käufer Tackbox unverzüglich zu unterrichten.
§ 8 Erfüllungsort und Gerichtsstand
I.Erfüllungsort für die Zahlung sowie für die sonstigen Leistungen ist stets der Sitz von Tackbox.
II. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten im Zusammenhang mit diesem Vertrag ist  Hanau.
§ 9 Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Bestimmungen unwirksam sein oder werden, oder die Bedingungen eine Lücke enthalten, so bleibt die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gilt eine wirksame Bestimmung als vereinbart, wenn sie der gewollten Bestimmung wirtschaftlich am nächsten kommt; das gleiche gilt im Falle einer Lücke.
Hanau 2006